Home Musicals Linie 1 · 2000
Linie 1 · 2000
Die Geschichte der "Linie 1"

Inhalt

Ein Wessi-Mädchen aus der tiefsten Provinz, verliebt sich in einen tingelnden Rock'n'Roll-Star, der in ihrem Heimatort gastiert. Sie gehen ein Verhältnis ein. Um dem heimatlichen Mief zu entfliehen, macht sie sich schließlich auf den Weg ins pulsierende Berlin, um ihren "Jonny-Boy" zu finden. Im Bahnhof Zoo angekommen, begegnen ihr die abenteuerlichsten Großstadtfiguren: Penner, Junkies, Skins und Spießer. Die Fahrt mit der U-Bahnlinie 1 vom Bahnhof Zoo in Richtung Kreuzberg, wird für sie zu einer Begegnung mit dem Leben auf der Überholspur voller Action, Spannung, aber auch Depression und Selbstmord. EineFahrschein-Kontrolle mutiert zum Machtkampf zwischen "Kontrollettis" und Fahrgästen, alte Nazi-Witwen zeigen ihr wahres Gesicht. Aber die junge Ausreißerin lernt auch die ruppig-warmherzige Maria kennen. Wie den charmant-neurotischen Jungen, der das Leben lieber aus sicherer Entfernung fantasiert, als es zu leben, gehört sie zu den neuen Bekannten des Mädchens. Mit  ihrer Naivität provoziert sie Kontakte, Reaktionen und Handlungen, die ohne sie nie geschehen würden. Und als sie am Ende ihren "Jonny-Boy" trifft, wird ihr so einiges klar...

 

 

Die künstlerische Leitung (FTW)

Regie: Uwe Seifert

Choreographie: Almuth Rusteberg

Musikalische Leitung: Christoph Brehm